Sarah McGavran PhD

Sarah McGavran

Forschungsschwerpunkte

Europäische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, mit einem Schwerpunkt auf der klassischen Moderne; Orientalismus in der Kunst und in der Theorie; barocke Malerei.

Akademischer Lebenslauf

Geboren 1980 in Cincinnati, Ohio, U.S.A. Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und der bildenden Künsten am Kenyon College in Gambier, Ohio. September 2005-Mai 2009 sowie September-Dezember 2011 Lehrassistentin an der Washington University in St. Louis. August 2006 Magister mit einer Arbeit über "A Studio of One’s Own: Paula Modersohn-Becker and Gabriele Münter in Paris, 1906-7" bei Professor Dr. Elizabeth C. Childs an der Washington University in St. Louis. 2006-2013 Promotion an der Washington University in St. Louis bei Professor Dr. Elizabeth C. Childs mit einer Arbeit über "Modernist Orientalisms: Klee, Matisse and North Africa, c. 1906-1930." SoSe 2009, SoSe 2012, WiSe 2013 und SoSe 2013 Lehraufträge am University College der Washington University in St. Louis sowie SoSe 2013 Lehrauftrag an der Lindenwood University in St. Charles.

Forschungsprojekte

Die Verfassung eines Manuskripts über Paul Klee und die Idee des Orients, eine Revision und Ergänzung der Doktorarbeit.

Stipendien

  • Volkswagen Stiftung Postdoctoral Fellow am Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Gast bei Professor Dr. Gregor Wedekind. Ziel des Aufenthalts in Mainz ist die Verfassung eines Manuskripts zum Thema Paul Klee and the Idea of the Orient. September 2013-Mai 2014.
  • Think Swiss Research Scholar an der Universität Zürich im Rahmen des ERC- und SNF-Forschungsprojektes Eine Ikonologie des Textilen in Kunst und Architektur, unter der Leitung von Professor Dr. Tristan Weddigen. Oktober bis Dezember 2011.
  • Stipendiatin an der Universität zu Köln. Aktives Mitglied des Zentrum für vergleichende europäische Studien (ZEUS) [Link] und Gast an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne [Link]. Oktober 2009-Juni 2010.
  • Fulbright Sprachassistentin am Hohenstaufen Gymnasium, Göppingen. September 2003-Juni 2004.

Publikationen

  • In Kürze erscheinend: "Die Tunisreise: The Legacy oft he Blue Rider in the Art of Paul Klee and Nacer Khemir", in einem Sammelband basierend auf der Tagung "The Blue Rider Centenary Conference" an der Tate Modern, London, hrsg. von Dorothy Rowe.
  • In kürze erscheinend: "Carpets of Memory: Paul Klee's Tunisian Watercolors in Context€, in Der Künstler in der Fremde. Wanderschaft-Migration-exil. Vorträge aus dem Warburg-Haus, hrsg. v. Uwe Fleckner, Berlin: Akademie Verlag.
  • "Paul Gauguin auf der Sonderbundausstellung: die Verdeutschung €šdes großen Barbarens", in 1912 Mission Moderne: Die Jahrhundertschau des Sonderbundes, hrsg. v. Barbara Schaefer, Köln: Wallraf-Richartz Museum, 2012.
  • "Paul Klee: Zeichensammlung südlich (Collection of Southern Signs), 1924", erschienen auf der Webseite des Mildred Lane Kemper Art Museums, April 2012 [Link].

Vorträge

  • “Paul Klees Weg zur Abstraktion: das Kulturerbe Tunesiens als sein Zugang zu einer neuen Bildkonstruktion,” “Tunesien-KünstlerInnensichten,” Begleitprogramm zur Ausstellung “Die Tunisreise: Klee, Macke, Moilliet,” Zentrum Paul Klee, Bern, Schweiz, April 2014.

  • “‘The Synthesis of Pictorial and Urban Architecture’: Paul Klee and the Mosques of Tunis and Kairouan,” “Klee à Kairouan: une destination mystique…100 Ans après,” Université de Kairouan, Kairouan, Tunesien, April 2014.

  • “‘Science and Superstition Strangely Mingled’: Paul Klee’s Representations of Egypt at the Bauhaus,” Kenyon College, Gambier, OH, Februar 2014.

  •  "Die Tunisreise: The Legacy of Der Blaue Reiter in the Art of Paul Klee and Nacer Khemir", "The Blue Rider Centenary Conference", Tate Modern, London, November 2011.

  • "From Muse to Modernist: Kandinsky and Münter as Collaborators and Critics", German Studies Association Annual Conference, Oakland, California, Oktober 2010.
  • "Orientmalerei und nationale Identität in Frankreich, Deutschland und der Schweiz, c. 1871-1914", Zentrum für Vergleichende Europäische Studien (ZEUS), Universität zu Köln, Köln, Februar 2010.
  • "Paul Klee'€™s Tunisian Watercolors in Context", Warburg Kolleg, Universität Hamburg, Hamburg, Juli 2008 und Februar 2009.
  • "What do we expect of paintings? Lighting, display and the judgment of quality", Tagung anlässlich der Ausstellung "Ideal (Dis-) Placements: Old Masters at the Pulitzer", Pulitzer Foundation for the Arts, St. Louis, Missouri, März 2009.
  • "Cindy Sherman'€™s Madame de Pompadour Soup Tureen", Tagung anlässlich der Ausstellung "Portrait/Homage/Embodiment", Pulitzer Foundation for the Arts, St. Louis, Missouri, Juni 2007.
  • "Exoticism and Primitivism in Modern Art", Öffentliche Führung am St. Louis Art Museum, St. Louis, Missouri, April 2007.
  • "The Visible Word: Translating Rilke's Homage to Paula Modersohn-Becker", Kansas University und University of Missouri-Columbia Historians of Art Graduate Student Symposium, März 2007.

Organisierte Workshops

  • “Orient und Moderne,” 8.–9. Mai 2014, Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz